FG Mineralogie/Geochemie

Malvern-Panalytical EMPYREAN: Ambient and Non-Ambient PXRD - HTK 1200

Allgemein:

Das Malvern - Panalytical EMPYREAN Röntgendiffraktometer ist mit einer Mo oder Cu - LLF - Röhre, einer Anton Paar HTK 1200N Hochtemperatur - Ofenkammer und einem hochmodernen Röntgendetektionssystem, dem GaliPIX3D (mit fast 100 % Wirkungsgrad für hochenergetische Mo-Strahlung) ausgestattet. 

Diese Anordnung ermöglicht eine qualitativ hochwertige & hochauflösende Datenerfassung für Raum- und Hochtemperaturexperimente ( bis 1200 °C in der Luft ) in Reflexions- oder Transmissionsgeometrie

Experimenteller Aufbau - Übersicht:

Erklärungen: 1) Mo-LFF-Röhre 2) Fokussierter Spiegel 3) HTK 1200N Ofenkammer, 4) Kapillarextension/- Spinner, 5) Probenträger/ Spinner, 6) Motorisierte Höheneinstellung, 7) GaliPIX3D Detektor

Anwendungen:

  • Gitterparameterverfeinerung
  • Wärmeausdehnungskoeffizienten
  • Strukturbestimmung
  • Untersuchung von Phasenbeziehungen
  • Studien über chemische Reaktionen
  • Dynamische Strukturänderungen
  • Kapillaren: Messung von luftsensitiven Proben und/oder kleinen Probenmengen, bevorzugte Orientierungseffekte werden reduziert (außer bei nadelförmigen Kristalliten).

Malvern-Panalytical EMPYREAN: PXRD-Tomographie

Das Malvern-Panalytical EMPYREAN Röntgendiffraktometer ist mit einer Mo-LFF-Röhre (oder Cu-Röhre), einem Rotationsprobenschacht für CT und einem hochmodernen Detektionssystem, dem GaliPIX3D, ausgestattet, das in der Lage ist, Daten zu sammeln, die für die 3D-Verarbeitung in der Computertomographie geeignet sind.

Die Computertomographie (CT) bietet die Möglichkeit, verschiedene Eigenschaften (z.B. Menge/Typ/Konnektivität von Poren, Rissen, Einschlüssen, Mineralverteilung, Vorzugsrichtungen, Wanddicke, Oberfläche) durch dreidimensionale virtuelle Rekonstruktionen der Probe schnell und zerstörungsfrei zu analysieren und zu visualisieren.

Anwendungen: 

  • Baumaterialien
  • Keramik
  • Verbundwerkstoffe
  • Schaumstoffe
  • Elektronik 
  • Steine

Experimenteller Aufbau - Übersicht:

1) Mo- oder Cu- LFF-Röhre im Punktfokus, 2) Einfallende Strahloptik & Filter, 3) CT Rotationsprobenschacht, 4) Probenhalter mit Probe, 5) GaliPIX3D Detektor

Experimentelle Parameter (Anodenmaterial, Spannung/Strom, Filtermaterialien, Rotationsbereich, Schrittweite, Zeit pro Schritt, PHD-Werte) können entsprechend der Probe eingestellt werden.

Beispiel: Autokalivierter Porenbeton:

Die 3D-Porengrößenverteilung (die einen Einfluss auf Festigkeit, Durchlässigkeit, Dichte, Wärmedämmung usw. hat) kann mit CT auf einem Röntgendiffraktometer im Labor bestimmt und visualisiert werden.

Downloads: PANalytical EMPYREAN

PANalytical EMPYREAN:  Ambient and Non-Ambient PXRD

PANalytical EMPYREAN: Computed Tomography (CT)